Mitbauhaus

Das Mitbauhaus

Ein Ausbauhaus, ganz gleich, ob es sich hierbei um ein Fertighaus oder auch um ein Massivhaus handelt, ist ein Haus, in dem der Bauherr einen großen Teil seiner Muskelkraft dafür einsetzt, dass sein Haus so schnell wie möglich fertig wird. Ob es sich dabei um ein günstiges Ausbauhaus handelt, kann nur der Bauherr allein entscheiden, denn wer in der Regel ein solches Haus wählt, hat zudem auch noch Bekannte in der Hinterhand, die bestimmte Arbeiten im Innenausbau fachgerecht ausführen, denn wenn der Bauherr mit einem gelernten Sanitärfachmann sehr gut befreundet ist, wird in der Regel die komplette Sanitäranlage wesentlich günstiger bekommen, als es eine fremde Person jemals bekommen kann.

Das Ausbauhaus

Wer bereits im Vorfeld glaubt, dass sein Haus ein günstiges Ausbauhaus wird, kann sich unter Umständen schwer irren, wenn beispielsweise eines der geplanten Gewerke des Innenausbaus durch Krankheit des betreffenden Mitarbeiters den Einzugstermin unter Umständen sehr verzögern kann. Dann nämlich muss der künftige Besitzer dieser Immobilie Farbe bekennen und einen Fachmann aus einer anderen Firma mit der Fertigstellung der Innenarbeiten beauftragen. Dann allerdings wird sein Ausbauhaus doch nicht mehr so günstig, wie er es im Vorfeld geplant hat.

Die Bauweise

Im Grunde genommen ist es eigentlich egal, ob es sich bei dem Ausbauhaus um ein Haus in Massivbauweise handelt oder ob es ein Fertighaus ist, denn in beiden Fällen muss der künftige Besitzer der Immobilie noch kräftig Hand anlegen, damit sich sein Traum nicht zu einem Albtraum entwickelt. Wenn jemand glaubt, dass er nach der Wahl des Hauses sich vor den wichtigsten Arbeiten drücken kann, hat weit gefehlt, denn ein günstiges Ausbauhaus kann es nur dann werden, wenn der künftige Besitzer dieses Hauses kräftig Hand mit anlegt an der Entstehung seiner Immobilie. Zwar wird der spätere Besitzer dieses Hauses von der Herstellerfirma nicht allein gelassen, denn diese stellt dem Bauherrn einige kompetente Fachkräfte zur Seite, die dem Bauherrn wichtige Tipps und Hinweise geben können, auf welche Weise er am besten seine Arbeiten koordiniert und auch bewältigt.

Die Muskelhypothek

Ganz egal, ob ein günstiges Ausbauhaus ein Fertighaus ist oder ein individuelles Massivhaus, in jedem Fall spielt die sogenannte Muskelhypothek eine große Rolle, denn in jedem Fall muss noch der komplette Innenausbau selbst gefertigt werden. Die wichtigste Hilfe für ein solches Ausbauhaus sind die Fachleute der Dachdeckerinnung, denn diese Fachkräfte sorgen mit dafür, dass das Dach des Ausbauhauses fachgerecht fertiggestellt wird. Auch wenn der Bauherr ein wenig Höhenangst hat, so muss er sich auf jeden Fall auf die Zwischendecke im ersten Stock bewegen, um den Dachdeckern ein klein wenig zur Seite stehen zu können.