1.000 Tonnen Teleskop-Kranwagen

Dieser Kranwagen mit einer zulässigen Hebekraft bis zu 1.000 Tonnen ist das stärkste, gummibereifte Fahrzeug, welches auf öffentlichen Straßen bewegt werden darf. Dieser Kranwagen besitzt 12 einzeln bewegliche Achsen und ist mit Allradantrieb ausgestattet.

Der Teleskopausleger kann bis zu einer gesamten Länge von einhundert Metern ausgefahren werden. Die maximale Länge unter voller Belastung beträgt allerdings nur neunzig Meter. Unter dem Führerhaus und am hinteren Ende dieses Fahrzeugs befindet sich jeweils eine ausfahrbare Stütze, die bis zu einer Länge von zwanzig Metern ausgefahren werden kann. Dieser 1.000-Tonnen-Teleskop-Kranwagen wird nur bei speziellen Verladungen und Bewegungen von großen Brückenelementen, zur Beförderung von großen Lasten in große Höhen sowie beim Abbau von Turmdrehkränen eingesetzt. Dieses Sonderfahrzeug existiert in ganz Deutschland nur fünf Mal. Die maximale Geschwindigkeit dieses Kranwagens beträgt vierzig Kilometer pro Stunde und darf nur als Schwerlastfahrt mit besonderer Polizeibegleitung auf den Straßen bewegt werden.