Robert Franz zum Corona-Spike Protein

Corona-Spike Protein und Nattokinase. Robert Franz zu Natto

Ein Blick auf die neuesten Erkenntnisse

Die Corona-Pandemie hat viele Menschen dazu veranlasst, ihre Immunsysteme zu stärken und präventive Maßnahmen zu ergreifen. In diesem Zusammenhang sind verschiedene Ansätze diskutiert worden, darunter die Einnahme von Vitamin D3, Vitamin C, Zink und Quercetin. Doch nun rückt ein neuer Aspekt in den Fokus: die potenziell positive Wirkung von Nattokinase und NKCP auf das Spikeprotein des Coronavirus. Hier gehts zum Bodo Schiffmann Artikel!

Achtung! Nattokinase und NKCP bei Spike Proteinen

Mit dem starten des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung!

Hintergrund Corona Spikeprotein und Nattokinase

Studie zu diesem Thema: https://www.mdpi.com/1420-3049/27/17/5405

Mit einem geschulten Blick auf die Entwicklungen in der Corona-Pandemie hat Robert Franz frühzeitig auf die Bedeutung der Stärkung des Immunsystems hingewiesen. Empfehlungen zur Verwendung von Vitaminen und Mineralstoffen fanden Anklang, doch stießen seine Ratschläge nicht überall auf Zustimmung. Als er auf die möglichen Auswirkungen der Impfungen, insbesondere im Hinblick auf Mikrothrombosen, aufmerksam machte, sah er sich sogar mit einem Verbot seiner YouTube-Seite konfrontiert.

Die Rolle des Spikeproteins und die Herausforderung der Thrombosen

Die Aufmerksamkeit richtet sich nun auf das Spikeprotein des SARS-CoV-2-Virus, das bei der Impfung in den Körper eingeschleust wird. Es besteht die Sorge, dass dies zu Reaktionen führen könnte, die Thrombosen in verschiedenen Bereichen des Körpers verursachen. Robert Franz betont, dass diese Mikrothrombosen nicht nur die Arterien, sondern auch die Nerven beeinträchtigen können, was zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen kann.

Robert Franz zum Corona-Spike Protein

Nattokinase als potenzielle Lösung

Die Diskussion über Nattokinase, insbesondere im Kontext einer japanischen Studie, gewinnt an Bedeutung. Diese Studie hebt die proteolytischen Eigenschaften von Nattokinase hervor und deutet darauf hin, dass es Blutgerinnsel verhindern könnte. Es wird betont, dass Nattokinase unabhängig von der Quelle der Spikeproteine wirksam sein könnte.

Die Herausforderungen bei der Anwendung von Nattokinase

Allerdings weist Robert Franz auf eine wichtige Erkenntnis hin: Viele Menschen, die bereits Blutverdünner einnehmen, könnten aufgrund von Wechselwirkungen mit Nattokinase ernsthafte Probleme haben. Die Studie wird durch die Warnung ergänzt, dass nicht alle Blutverdünner mit Nattokinase kompatibel sind, und dass Vorsicht geboten ist, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden.

Fazit zur Robert Franz Information

Die Suche nach Lösungen in der Natur, wie Nattokinase, zeigt, dass nicht nur patentierte Medikamente, sondern auch bewährte Naturmittel eine Rolle spielen könnten. Robert Franz unterstreicht die Wichtigkeit, die potenziellen Risiken und Wechselwirkungen zu verstehen, um fundierte Entscheidungen für die eigene Gesundheit zu treffen. In einer Zeit, in der die Dunkelheit der Unsicherheit herrscht, bleibt die Aufklärung über wissenschaftliche Erkenntnisse eine Schlüsselrolle.

Vielen Dank fürs Lesen und bis zum nächsten Beitrag!

7966bbe5041b45308f48c61e4b38719f