Bundesinstitut für Risikobewertung CDL CDS Chlordioxidlösung ist nicht giftig - keine Daten - Studien

CDL ist NICHT Giftig-Gefährlich. Laut Bundesinstitut für Risikobewertung

Die meisten “Medien” sprechen bei CDL/CDS/MMS/Chlordioxidlösung von Gift, Gefährlich, wirkt ätzend und was auch immer.

Doch, woher kommt das, wer sagt, das CDL/CDS/Chloroxid giftig und gefährlich ist, obwohl einige/viele, so wie ich auch, genau das Gegenteil an Erfahrung machen konnten.

Bundesinstitut für Risikobewertung CDL CDS Chlordioxidlösung ist nicht giftig - keine Daten - Studien
Bundesinstitut für Risikobewertung CDL CDS Chlordioxidlösung ist nicht giftig – keine Daten – Studien

Chlordioxid ist ein Bleichmittel. Es gibt aber offenbar Menschen, die es als Heilmittel trinken, sogenanntes CDL. Ärzte warnen vor dieser Ideologie, die wohl immer häufiger auch Kinder gefährdet.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Corona-Ein-Gift-als-vermeintliches-Heilmittel-fuer-Kinder,vergiftungen112.html

 Doch Chlordioxid kann schwere Vergiftungen auslösen. Der #Faktenfuchs berichtete.

https://www.br.de/nachrichten/wissen/chlordioxid-cdl-kein-corona-heilmittel,SdstWKK

FragdenStaat.de. Frage Gefährlichkeit ans BfR!

Zu genau diesem “Problem” hat ein schlauer Mensch, in 2020 über die Plattform Fragdenstaat.de das Bundesinstitut für Risikobewertung befragt.

Was/wer ist Bundesinstitut für Risikobewertung

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung, die sich hauptsächlich dem gesundheitlichen Verbraucherschutz widmet. Das BfR betreibt in engem Bezug zu seinen Tätigkeiten eigene Forschung und berät die Bundesregierung zu Fragen der Lebens- und Futtermittel-, Chemikalien- und Produktsicherheit.

https://www.bmel.de/DE/ministerium/organisation/einrichtungen/bfr-vorstellung.html

Ihre Aussagen zur Gefährlichkeit von Chlordioxid

Bei der Befragung durch einen Bürger ging es um “Ihre Aussagen zur Gefährlichkeit von Chlordioxid“.

Auf der Seite “Spektrum.de” werden Sie zitiert mit dem Hinweis: “Chlordioxid ist aber ein industrielles Desinfektions- und Bleichmittel, das unsere Haut und Schleimhaut stark verätzen kann. Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt deshalb schon seit vielen Jahren vor der Einnahme.”

Bundesinstitut für Risikobewertung CDL CDS Chlordioxidlösung ist nicht giftig - keine Daten - Studien
Bundesinstitut für Risikobewertung CDL CDS Chlordioxidlösung ist nicht giftig – keine Daten – Studien

Das Ergebnis der Anfrage durch das Bundesinstitut für Risikobewertung

Das Ergebnis der Anfrage über die Gefährlichkeit von CDL/CDS/Chlordioxid liest sich dann ganz anders wie oben bei den “gängigen” Medien/Politik und Co. genannt. In der Befragung ist das Ergebnis wie folgt:

Zum Schluss verweist das BfR auf die Aussagen internationaler Parallelorganisationen. Dies zeigt deutlich, wie verschiedenen Organisationen sich gegenseitig zitieren und aufeinander referenzieren, ohne dass bei den anderen Organisationen zusätzliche Fakten zu finden wären.
Fazit: Es gibt vom BfR, dem höchsten zuständigen Bundesinstitut, keine Aussagen zur Gefährlichkeit von Chlordioxid.

https://fragdenstaat.de/anfrage/ihre-aussagen-zur-gefahrlichkeit-von-chlordioxid/

Wenn man das Ergebnis liest, dann scheint man in einer ganz anderen Welt zu sein. Für mich heißt das kurz und knapp:

Wir haben keine Ahnung, keine Studien, wir Wissen nicht, ob Chlordioxidlösung/CDS/CDL/MMS giftig, gefährlich und ätzend ist, aber sagen wir es einfach…

Studie zu diesem Thema

https://iris.epa.gov/static/pdfs/0496tr.pdf

Weiter. In Wikipedia! steht: Die Einstufung „Sehr Giftig“ (T+) der Substanz ist auf ihre Giftigkeit beim Einatmen zurückzuführen. Höhere Organismen sind relativ unempfindlich gegen die Aufnahme von Chlordioxid durch Verschlucken. So wurden zum Beispiel in einer Studie am Menschen bei der einmaligen Einnahme von 24 mg Chlordioxid in einem Liter beziehungsweise 2,5 mg Chlorit in 500 ml Wasser bei zehn gesunden Männern keine negativen Veränderungen festgestellt. Das ist um Faktor zehn beziehungsweise hundert höher als die Höchstwerte zur Trinkwasseraufbereitung in Deutschland von 0,2 mg auf einen Liter Trinkwasser. Diese Unempfindlichkeit bei oraler Einnahme von Chlordioxid ist wahrscheinlich auf eine rasche Deaktivierung durch Reaktion mit Substanzen im Magen zurückzuführen. In einer Studie an Äthiopischen Grünmeerkatzen konnten, bei einer Gabe von 1,8 mg Chlordioxid (30 ml, 60 mg·l−1) und sofortiger Rückgewinnung der Magenflüssigkeit, innerhalb von 5 Minuten nur noch 8 % der ursprünglichen Oxidationswirkung des zugegebenen Chlordioxid durch Titration festgestellt werden. Der Rest musste also durch Reaktion mit den Magensäften unwirksam geworden sein. Bereits verdünnter Speichel der Affen deaktivierte innerhalb einer Minute Chlordioxid im Reagenzglas in der Größenordnung von 0,15 mg (zu 95 % deaktiviert) bis 1,5 mg (zu 88 % deaktiviert) Chlordioxid auf einen Milliliter Speichel. https://de.wikipedia.org/wiki/Chlordioxid

Wer hat nun recht. Was ist Stand der Wissenschaft? Warum kann niemand genau sagen was ist???

Was ist CDL CDS-Chlordioxidlösung?

Die CDL CDS-Chlordioxidlösung ist eine Lösung, die aus Chlordioxid und Wasser hergestellt wird. Chlordioxid ist ein starkes Oxidationsmittel, das in der Lage ist, Bakterien, Viren und Pilze abzutöten. Es wird oft zur Desinfektion von Wasser und Lebensmitteln verwendet.

Ist CDL CDS-Chlordioxidlösung giftig und gefährlich?

Es gibt viele Behauptungen darüber, dass die CDL CDS-Chlordioxidlösung giftig und gefährlich ist. Einige Menschen glauben, dass die Lösung die Gesundheit schädigen kann, wenn sie eingenommen wird. Es gibt jedoch keine Beweise dafür, dass dies der Fall ist.

Die CDL CDS-Chlordioxidlösung ist in der Tat nicht giftig und gefährlich, wenn sie richtig verwendet wird. Es ist wichtig, die Anweisungen für die Herstellung und Verwendung der Lösung genau zu befolgen. Wenn sie ordnungsgemäß verwendet wird, kann die Lösung viele gesundheitliche Vorteile bieten.

ee5f73f328184419bce508697a7bb8f8

Schreibe einen Kommentar