LCD – Plasmafernseher und Co. reinigen

3. März 2021 0 Von holger renn

Mittlerweile hat fast jeder einen LCD oder Plasmafernseher in seinen vier Wänden. Aber was tun, wenn dieser mal verstaubt ist oder sogar Flecken auf dem Bildschirm sind.

Über das Internet und das Homeshopping werden so genannte Spezialreiniger für diese speziellen Bildschirme beworben und auch vertrieben. Der Eine kommt damit super zurecht und der Andere hat immer noch Schlieren auf der Mattscheibe. Bei Staub ist die Reinigung durch ein Staubtuch, Mikrofasertuch oder durch einen Staubmop problemlos möglich. Aber bei Flecken haben sich alle Fernsehbesitzer ihre eigene beste Methode des Reinigen erarbeitet. In den Zeiten der Mikrofasern werden diese am häufigsten für solche empfindlichen Reinigungen genutzt. Das Endergebnis spricht für das Material und die problemlose Reinigung solcher technischen Geräte. Aber unterschiedlichste Meinungen sind hier durchaus möglich.

Lesen:  Frühjahrsputz

Es gibt mehrere gute Möglichkeiten ein TV-Gerät zu reinige

Früher wurde der Fernseher gerne mit der Flasche Glasreiniger und einem Baumwolltuch gesäubert.

Am Abend hat man einen benebelten Film auf der Mattscheibe gehabt und sich gefragt, woher dieses wohl kommt, denn der Fernseher war doch erst gereinigt worden. Heute im Zeitalter der Mikrofaser ist die gute Reinigung des Fernsehers kein Problem mehr. Der Bildschirm wird mit einem befeuchteten Mikrofasertuch gereinigt. Befeuchtet heißt in dem Fall bitte nur benebelt feucht. Im Anschluss wird nur noch mit einem trockenem Mikrofasertuch nach gewischt und die klare Sicht für den nächsten Thriller ist gewährleistet. Es gibt allerdings auch spezielle Reinigungstücher für den Bildschirm, die antistatisch den Staub ganz einfach aufnehmen. Der Preis ist hier allerdings in allen drei Möglichkeiten unterschiedlich.