Chemische Wasserpflege Pool

19. März 2021 0 Von holger renn

Das Wasser eines Pools ist immer durch Umwelteinflüsse nicht gerade sauber und kann dadurch nicht nur unschön aussehen, sondern auch krank machen. Belastungen für das Wasser sind zum Beispiel Schweiß, Sonnenmilch, Haare, Kosmetik, Urin, Viren, Bakterien, Erde, Gras und Laub. Um eine optimale Wasserqualität zu erreichen, sollte man den Pool mit der chemischen Wasserpflege wider ins Gleichgewicht bringen. Der PH-Wert des Wassers muss kontinuierlich reguliert werden. Das Wasser muss desinfiziert und der Algenwuchs verhütet werden. Dies muss natürlich auf die jeweilige Größe des Pools abgestimmt sein und sollte auch durch einen Fachmann genaustes erklärt werden. Falsche Handhabungen können unter anderem gesundheitsschädlich sein.