Verklinkern einer Fassade. Beachten!

30. Juli 2021 Aus Von holger renn

Das erstellen einer neuen Hausfassade nennt man Klinkern oder Verklinkern, d.h. Klinker / Ziegel / Verblender / Backstein / Naturstein oder Kalksandstein werden vor die Außenwand des Hauses gesetzt, also wird das Haus verklinkert !

10 Tipps für Klinkermaurer

  • Ziegel aus mehreren Paketen mischen, mindestens aus 4 Stck.
  • Entweder geeigneten Vormauermörtel (Fertigmörtel als Sackware) oder Mischungsverhältnis beim Selbermischen von Sand und Zement (Trasszement) beachten
  • Stark saugende Klinker vor nässen (z.B. gebrochene Kalksandsteine)
  • Klinker voll fügig vermauern (auch wenn diese Ausgekratzt werden, nur Voll fügig vermauern, nicht im „Frikadellenverfahren“ mauern !)
  • Fugenglattstrich (mit Holz, Schlauch oder Fugeisen) erst nach dem Anziehen ausführen
  • Mörtelreste auf Klinkersteinen sofort entfernen, bevor diese einbrennen
  • Frisches Mauerwerk vor Schmutz, starker Sonne und Schlagregen schützen, am Feierabend die Gerüstbretter (Konsolen ) hochklappen, damit bei Regen keine Wasser auf die Bretter und dann gegen das Mauerwerk schlagen kann)
  • Bau Berufsgenossenschaft Regel beachten, sonst kann die Baustelle schnell geschlossen werden !
  • Auf jeden fall Dehnungsfugen anlegen, richtig hochführen und von Mörtel freihalten
  • Lüftungsöffnungen müssen nur bei Hinterlüftetem Mauerwerk angelegt werden, haben Sie mit Kerndämmung gedämmt, brauchen Sie keine Luftschicht und deshalb auch keine Lüftungsöffnungen