Polizeigitter für den starken Einsatz

Von Demonstrationen und dem Besuch gekrönter Häupter sind die Polizeigitter wohl jedem bekannt. Aber auch als Bühnenabsperrung für Großveranstaltungen mit einem hohen Besucheraufkommen werden sie sehr oft eingesetzt. Das liegt nicht nur an ihrem Namen, sondern daran, dass sie durch ihre Konstruktion äußerst widerstandsfähig gegen Druck und Umfallen sind und so auch große Menschenmengen abgrenzen können. Die Metallgitter verfügen über eine zusätzliche Trittfläche, die zu den Besuchern und Zuschauern gerichtet ist, diese kann zum festeren Stand zusätzlich mit Beton verstärkt sein. Entsprechend ihrer Verarbeitung bringen Polizeigitter auch einiges an Gewicht auf die Waage. 30 Kilogramm und mehr sind hier zu nennen. Da die Gitter klappbar sind, lassen sie sich Platz sparend transportieren.

Die oft gesehene Form des Polizeigitters ist das Hamburger Gitter. Daneben sind weitere Ausführungen erhältlich, auch die Größen können variieren. Meistens haben Polizeigitter eine Höhe von 1,10 Meter. Die einzelnen Gitter lassen sich vielfach durch Haken und Ösen miteinander verbinden und sind daher sehr flexibel im Einsatz. Von Veranstaltern wird die Miete von Polizeigittern sehr häufig gewählt, das sie für den begrenzten Zeitraum die kostengünstigere Alternative darstellt. Zahlreiche Unternehmen, die gewerbsmäßig Veranstaltungen und Events organisieren, bieten schon von Haus aus Absperrungssysteme inklusive Transport, Auf- und Abbau mit an. Sie kaufen Polizeigitter, da sie ständig im Einsatz sind und eine Miete hier nicht wirtschaftlich ist.

In der Praxis werden Polizeigitter gerne mit anderen Gitter-Typen, wie dem Mannesmanngitter, kombiniert. Das kommt immer auf die zu sichernden Bereiche an. An Eingangsschleusen finden sich eher Drängelgitter, vor der Bühne sind Polizeigitter aufgestellt. Eine Absperrung stellt besondere Anforderungen an die Logistik und den Aufbau, deshalb muss sie frühzeitig geplant werden. Genehmigungen und die sicherheitstechnische Abnahme gehören ebenfalls dazu. Polizeigitter haben ihren Namen auch daher, dass bei Großveranstaltungen sehr häufig, zusätzlich zu den Absperrgittern, auch Polizeikräfte im Einsatz sind, die den Ablauf überwachen und sich vor den Gittern platzieren.

Schreibe einen Kommentar