Pfusch bei der Treppe

6. März 2021 0 Von holgerr
Über den Author

Bin 52 Jahre alt und seit 2000 im Internet unterwegs. Meine Hauptthemen sind:

Die Themen: Bauen - Handwerk - Baumaschinen sowie Gesundheit und Bewegung.

Frage:

Letzte Woche haben wir unsere Kellertreppe bekommen, sind mit ihr aber leider nicht besonders zufrieden. Die Füllstäbe hängen seltsam herunter und sehen wirklich unschön aus. Wenn es nur dieses optische Manko wäre, könnten wir uns ja vielleicht noch damit anfreunden, aber leider ist auch die Öffnung zwischen den Stäben riesig. Sie beträgt zwischen 13 und 17 cm. Kann unsere Kleine da nicht abstürzen?

Antwort:

Ja, da gebe ich Ihnen Recht. Gesetzlich ist in der DIN 18065 festgelegt, dass die Stäbe maximal 12 cm auseinander sein dürfen, da sonst ein Kinderkopf hindurchpasst und das ist natürlich sehr gefährlich. Da wird Ihr Treppenbauer wohl nachbessern müssen.

Werbung!