Mietrecht Vermieter holt Post aus Briefkasten

Im vorliegenden Fall wohnen der Vermieter sowie ein Mieter zusammen in einem Haus. Da der Vermieter sehr fürsorglich ist, holt er regelmäßig die Post des Mieters aus dem Briefkasten und legt sie dem Mieter vor die Tür. Das ist eindeutig ein Eingriff in die Privatsphäre des Mieters, denn er argumentiert, dass der Vermieter immer sehen kann, wer ihm Post schickt. Und obwohl die beiden dies nicht in der Hausordnung geregelt haben, überschreitet der Vermieter damit seine Kompetenzen. Sofern er vom Mieter nicht ausdrücklich die Erlaubnis für dieses Verhalten erhalten hat, darf er die Post nicht aus dem Briefkasten entnehmen. Mögliche Abhilfe ist ein zweiter Briefkasten.

Schreibe einen Kommentar