Mietrecht Brennbare Güter im Keller

Wenn mehrere Parteien in einem Wohnhaus zusammen wohnen, ist eine gegenseitige Rücksichtnahme unabdingbar, um ein friedliches Miteinander zu gewährleisten. Die einzelnen Parteien sind gehalten, sich einerseits an die Hausordnung zu halten und andererseits auch das allgemein gültige Mietrecht zu beachten. Wenn nun ein Mieter brennbare Güter im Keller lagert, riskiert er damit, dass im Brandfall diese brennbaren Güter auch andere Güter in Brand setzen. Damit nimmt er mutwillig in Kauf, dass andere Mieter Schäden erleiden. Das Mietrecht sieht eindeutig vor, dass solch ein Verhalten unzulässig ist und der Mieter diese brennbaren Güter aus dem Keller entfernen muss. Notfalls können die anderen Mieter oder der Hausmeister oder der Vermieter dies gerichtlich durchsetzen.

Schreibe einen Kommentar