Mietrecht Armaturen

10. März 2021 0 Von holgerr
Über den Author
Holger Bild
holgerr

Bin 52 Jahre alt und seit 2000 im Internet unterwegs. Meine Hauptthemen sind:

Die Themen: Bauen - Handwerk - Baumaschinen sowie Gesundheit und Bewegung.

Beim Auszug eines Mieters gab es Ärger mit dem Vermieter. Grund dafür war, dass der Mieter sämtliche Armaturen in der Wohnung ausgetauscht hatte. Seine Begründung für dieses Vorgehen war: ihm gefielen die bisherigen Armaturen überhaupt nicht. Die neuen Armaturen waren teurer und qualitativ hochwertiger. Der Vermieter bestand jedoch darauf, dass er entweder die alten Armaturen ausgehändigt bekam oder sie bereits wieder montiert waren. Problem war jetzt jedoch, dass der Mieter die alten Armaturen bereits entsorgt hatte. Die beiden Parteien konnten sich nicht einigen. Aufgrund eines ähnlichen Falls mit einem entsprechenden Gerichtsurteil ließ sich am Ende doch noch eine gütliche Einigung finden. Das Urteil des Oberlandesgerichtes Köln vom 26. November 1991 (Az: 22 U 97/91) besagt, dass der Mieter nach dem geltenden Mietrecht verpflichtet ist, die von ihm ausgebauten Armaturen beim Auszug entweder zu hinterlassen oder sie wieder einzubauen. Da die Armaturen bereits entsorgt waren, wurde der Zeitwert vom Mieter ersetzt.

be82569114644c41b724e3e7c987be1f
Werbung!