Kosten Baumfällen

Über den Author

Bin 52 Jahre alt und seit 2000 im Internet unterwegs. Meine Hauptthemen sind:

Die Themen: Bauen - Handwerk - Baumaschinen sowie Gesundheit und Bewegung.

Denken Sie beim Fällen eines Baumes an Ihre Sicherheit und fragen Sie sich nicht, wie viel es kostet. Der Preis für Profis ist erschwinglich, ihre eigene Gesundheit/Sicherheit ist es wert.

Baum fällen. Kurzes Video wie ich es im Sommer 2022 gemacht habe.

Mit dem starten des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung!

Kosten Baum fällen

In den meisten Fällen ist es Ratsam, das Profis das Baum fällen übernehmen. „Kleine“ Bäumen können aber, wie oben im Video mit etwas Übung auch selbst „zu fall gebracht werden“.

Wann ist das Fällen von Bäumen erlaubt?

In Deutschland dürfen Hecken und Bäume nur zwischen Oktober und Februar geschnitten/gefällt werden. Kleine Zuschnitt arbeiten sind erlaubt. Der Zeitraum dazwischen dient dem Nestschutz der Vögel.

Brauche ich eine Erlaubnis?

Je nach Baum/Baumart und Lage/Bundesland keine eine Erlaubnis erforderlich sein. Das widerrechtliche Fällen ist eine Ordnungswidrigkeit und kann bis zu 50.000 Euro Strafe kosten.

Profis haben natürlich ihren Preis. Die Höhe der Kosten hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei ungünstiger Lage des Baumes muss dieser mit Seilen gesichert werden, damit beim Umfallen nichts beschädigt wird. Dieser Aufwand erhöht die Kosten für das Fällen von Bäumen. Wenn ein Unternehmen Bäume mit Seilklettertechnik Stück für Stück von oben fällen muss, ist das Fällen von Bäumen am teuersten.

Wenn kein Pauschalangebot für das Baufällen erstellt worden ist, wird nach:

  • Arbeitsstunden oder
  • Pro Meter Baumhöhe

abgerechnet. Der Lohn pro Stunde ist Unterschiedlich, wird sich aber zwischen 30 und 40 Euro bewegen. Der Preis „pro Meter Baum“ sollte um die 25 Euro liegen. Darf das Baumfällunternehmen das Holz verwerten (Brennholz), dann kann der Preis noch verhandelt werden.

Schreibe einen Kommentar