Hunde MDR1-Mangel – Gendefekt

13. Februar 2021 0 Von holger renn

Ein MDR1-Mangel ist ein Defekt im MDR1-Gen, der bei bestimmten Hunderassen und Menschen auftreten kann.

Impfen und Medikamente (Zeckenmittel) usw. können zum Tot des Hundes führen…

Der Gendefekt des Hundes zu einer unzureichenden oder fehlenden Synthese bestimmter Proteine ​​(P-Glykoprotein, P-gp), die ein wichtiger Bestandteil der Blut-Hirn-Schranke ist und zu Allergien gegen bestimmte Arzneimittel führt. Die Ursache für diesen Defekt ist wahrscheinlich ein Hund, der viel mit der Konsolidierung der Collie-Rasse (langhaariger Collie / Kurzhaarcollie) um die Mitte des 19. Jahrhunderts zu tun hatte.

Lesen:  Hund Balu aus Tötung in Portugal am ersten Tag Spaziergang

Daher treten Defekte bei Hunderassen auf, die mit Schäferhunden verwandt sind. Bei anderen vom Defekt betroffenen Sorten können Mutationen diese Beziehung belegen. Tiere ohne MDR-System können eine ähnliche Arzneimittelempfindlichkeit aufweisen. Das gesamte MDR1-System bei Säugetieren und Menschen ist evolutionär sehr alt.

Hund mit MDR1 Gendefekt
Hund mit MDR1 Gendefekt

Was? Warum? Warum ist der MDR1 Gendefekt so gefährlich? Hier gutes Video vom Online-Tierarzt

Parasiten-Mittel - nicht nur für Hunde mit MDR-1 "Gen-Defekt" hochgefährlich! Was dir keiner sagt!

Mit dem starten des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung!

Kurz und knapp:

Lesen:  Natürliches Hundeflohmittel

Wenn ein Hund den Gendefekt (MDR1) hat, können körperfremde Stoffe wie Arzneimittel (Zeckenschutzmittel, Impfmittel usw. ) nicht mehr aus dem Körper heraustransportiert werden, d.h. der Körper kann diese “Giftstoffe” nicht mehr abführen und nach und nach lagern sich diese im Körper des Hundes ab und vergiften diesen…