Hausbau passendes Gerüst mieten

Hausbau Neubau Rohbau Gerüst Verleih Eine Immobilie gilt nach wie vor als sicherste Form der Altersversorgung. Deshalb entscheiden sich auch heute noch viele junge Familien, aber auch ältere Menschen zum Bau eines eigenen Hauses.

Während bis vor einigen Jahren der Staat den Hausbau noch mit vielen Zuschüssen gefördert hat, gibt es heute kaum noch was aus dem Staatssäckel. Trotz allem ist die Freude am Hausbau ungebremst. Bei vielen spielt sicher ebenfalls die immer höher werdenden Mieten eine große Rolle, sich für den Bau eines eigenen Hauses zu entscheiden. Die meisten Menschen zahlen inzwischen eine so hohe Miete, dass sie dieses Geld problemlos als Ratenzahlung für das eigene Haus nutzen könnten.

Und nicht zuletzt ist der Gedanke in seinen eigenen vier Wänden, in denen man tun und lassen kann, was man möchte und die einem keiner wegnehmen kann, alt zu werden und den Kindern mit einer schuldenfreien Immobilie den Weg zu ebnen, ebenfalls als ausschlaggebend zu bezeichnen.

Man sieht also, Gründe für einen Hausbau gibt es genug. Ein Hausbau ist aber nicht von heut auf morgen zu realisieren. Bevor überhaupt erst mal die erste bauliche Tätigkeit beginnen kann, sind viele Wege zu erledigen. Großes Kopfzerbrechen bereitet meist zu Beginn die Finanzierung, die geregelt sein muss, bevor sämtliche Behördengänge, die Planung und letztendlich der Hausbau selbst erledigt werden kann. In den seltensten Fällen reicht das Eigenkapital aus, um sofort ein Haus ohne Fremdkapital zu finanzieren. Das Eigenkapital sollte einen Anteil von 20 bis 25 Prozent der erforderlichen finanziellen Mittel ausmachen. Gut ist es daher, frühzeitig mit dem Sparen des Eigenkapitals zu beginnen. Bausparverträge, die zudem noch staatlich gefördert werden, sind die konventionellsten Angebote der Banken, um genügend Eigenkapital für den Hausbau zusammen zu bekommen. Andere Möglichkeiten gibt es aber auch.

Das Fremdkapital wird in der Regel über Banken finanziert. Das gebräuchliche Wort bei diesen ist Hypothekendarlehen. Bevor eine Bank ein Hypothekendarlehen vergibt, werden alle angeforderten Unterlagen eingehend geprüft.

Ist die Finanzierung in trockenen Tüchern, stehen die Behördengänge an. Die Baugenehmigung muss eingeholt werden. Darüber hinaus vergehen ebenfalls meist noch einmal ein paar Wochen. Die Angebote der verschiedenen Baufirmen müssen geprüft und eine Entscheidung getroffen werden, die Zusammenarbeit mit Baufirmen, Architekten und Bauherren muss geplant und durchgeführt werden. Manchmal läuft nicht alles so glatt, wie man es sich wünscht. Es kommt zu Verzögerungen und stellenweise Unstimmigkeiten. Aber wenn alles geklappt hat, dann war der Hausbau erfolgreich und man kann sich auf das neue Leben in den eigenen vier Wänden freuen.

Während bis vor einigen Jahren der Staat den Hausbau noch mit vielen Zuschüssen gefördert hat, gibt es heute kaum noch was aus dem Staatssäckel. Trotz allem ist die Freude am Hausbau ungebremst.

Schreibe einen Kommentar