Haus bauen

Wenn der Bau eines Hauses geplant wird, sind ganz zu Beginn einige grundsätzliche Fragen zu klären. Insbesondere zwei Entscheidungen müssen getroffen werden:

Soll ein Haus auf einem unbebauten Grundstück gebaut werden?

In diesem Fall scheidet die Option aus, dass bereits während der Bauphase im Haus gewohnt werden kann. Der Bauherr muss also während der Bauphase in einem anderen Haus/Wohnung wohnen. Dadurch entstehen weitere Kosten durch eine zusätzliche Mietwohnung/Mietshaus.

Oder soll ein bereits bestehendes, älteres Haus umgebaut werden?

In diesem Fall ist es durchaus denkbar, dass der Bauherr schon während der Umbauphase im Haus wohnt. Damit fallen keine zusätzlichen Mietkosten in der Bauphase an.

Beim Bau eines neuen Hauses gibt es einige Randbedingungen, die Auswirkungen auf die endgültigen Kosten des Hauses haben. Eine ganz entscheidende Frage ist, ob das Haus einen Keller haben soll oder nicht. Wird ein Keller gewünscht oder benötigt, bedeutet dies einen zusätzlichen finanziellen Aufwand.

Darüber hinaus wird die Bauzeit verlängert, denn der Bau eines Kellers kann eine zeitaufwendige Angelegenheit werden. Zudem kann der Bauherr diese Arbeit in der Regel nicht selbst übernehmen. Er muss dafür eine Baufirma beauftragen, die die Grube ausgräbt, das Fundament gießt und die Wände sowie die Decke gießt. Erst dann beginnt der eigentliche Hausbau. Also sollte die Frage eines Kellers sehr eingehend beleuchtet und diskutiert werden.

Schreibe einen Kommentar