Gefürchtet und gefährlich: Schimmel im Haus

Es ist nicht neu, dass Schimmel im Haus schlimme Risiken für die Gesundheit darstellt. Schuld daran ist Feuchtigkeit, die sowohl von außen, als auch von innen eindringen kann. Schadhaftes Mauerwerk und eine unzulängliche Drainage sind für das Endringen von Außen verantwortlich. Hier ist der Aufwand ein Stück weit größer, als bei Feuchtigkeit im Inneren, denn meistens muss das Haus zum „Trockenlegen“ rundherum aufgegraben werden.

Schon leichte Schimmelbildung sollte untersucht werden. Eine Probe gibt Aufschluss, ob der Schimmel für die Gesundheit gefährlich ist. Manchmal bringt schon eine kleine Ecke bei genauem Hinsehen noch viele andere Stellen zu Tage.

Feuchtigkeit entsteht tagtäglich durch unterschiedliche Aktivitäten: Kochen, Duschen, Baden, Wäsche, die zum Trocknen aufgehängt wird – das alles gibt Feuchtigkeit an den Raum ab, aber auch der Mensch und die Zimmerpflanzen tragen zur Luftfeuchtigkeit bei. Wenn diese Feuchtigkeit nicht durch das Lüften entweichen kann, dann setzt sie sich in den Wänden ab. Tückisch sind hier auch Renovierungsmaßnahmen, die Fenster und Türen betreffen. Wer alte Fenster durch neue, isolierverglaste Modelle austauscht, aber an der übrigen Dämmung nichts optimiert, der kann vor einem großen Feuchtigkeitsproblem stehen. Denn die Luft kann dann nicht mehr, wie vormals durch undichte Ritzen, entweichen. Hier muss dann konsequent gelüftet werden. Moderne Lüftungstechnik, die meistens mit der Heizung gekoppelt ist, beugt diesem Problem vor. Wer also umfassend saniert oder neu baut, der sollte sich mit diesen intelligenten Systemen beschäftigen. Denn seien wir mal ehrlich: Wer lüftet schon täglich und konsequent nach Zeitplan seine Wohnräume?

In jedem Fall muss vorhandener Schimmelbefall so schnell als möglich beseitigt werden. In extremen Fällen spricht man von einer Entkernung, damit auch wirklich keine Bakterien und Keime mehr vorhanden sind. Hier kommen auch spezielle Desinfektionsmittel zum Einsatz, die eine Art Räucherwirkung haben.

Schreibe einen Kommentar