Fototapeten und Wandtatoos

Die Fototapete war der Hit Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre. Jeder wollte ein karibisches Flair in sein Wohnzimmer zaubern oder den beruhigenden Wald, in dem er seine Gedanken schweifen lassen konnte. Heute erlebt die Fototapete ein Revival der ungeahnten Möglichkeiten, denn die Motivauswahl ist riesengroß.

Jeder kann sein individuelles Motiv bestimmen, der Druck macht es möglich. Kinderfotos, Urlaubserinnerungen, der Lieblingsstar oder die Harley Davidson überlebensgroß sind nur Einige, von vielen Ideen, die sich umsetzen lassen. Die Fototapeten werden mit Kleister an die Wand gebracht oder verfügen über selbstklebende Rückseiten. Durch einen 3D-Effekt kommen Dimensionen ins Spiel, die dem Raum mehr Weite verleihen. So lassen sich geniale Wandeffekte zaubern, die in andere Welten entführen. Im Internet finden sich zahlreiche Anbieter, die jedes Genre bedienen. Da glitzert das Sternenuniversum, riesengroße Blüten, Retromuster, Skylines, Naturlandschaften, Abstraktes und Kurioses ist auf Fototapete gebannt.

Aber auch Wandtattoos sind sehr beliebt. In Form von selbstklebenden Stickern werden Ornamente, Blumen, Schriftzüge, Sprüche und Weisheiten oder andere Motive auf die Wand gebracht. Damit lassen sich gezielte Akzente setzen, um eine vorhandene Wandgestaltung aufzufrischen und zu beleben. Unterschiedliche Bereiche können mit Wandtattoos voneinander abgegrenzt werden und schaffen so optisch eine Trennlinie. Der Vorteil der Wandtattoos ist, dass sie sich jeder Zeit wieder rückstandslos entfernen lassen, so ist Flexibilität bei der Gestaltung angesagt. Wandtattoos haften auch auf anderen, glatten und sauberen Untergründen, wie zum Beispiel auf Möbelfronten oder Spiegeln, ja sogar Hausfassaden können damit verschönert werden. Im Gegensatz zur herkömmlichen Mustertapete, sparen diese Wandsticker auch noch Geld, denn das aufwendige Renovieren, weil die Tapete nicht mehr gefällt, gehört damit der Vergangenheit an. Eine unifarbene Wand genügt und schon kann der Fantasie freien Lauf gelassen werden.

Schreibe einen Kommentar