Es grünt so schön – Zimmerpflanzen beleben

9. März 2021 0 Von holger renn

Es gibt nur wenige Wohnräume, in denen sich keine Pflanzen befinden. Auch wer keinen grünen Daumen hat, weiß die Behaglichkeit, die Blumen und andere Zimmerpflanzen schenken, zu schätzen. Manchmal dauert es Jahre, bis man herausgefunden hat, welche Pflanzen am eigenen Standort gut gedeihen und auf welche besser verzichtet werden sollte. Bei einigen Exemplaren reicht es auch nicht aus, den Standort zu wechseln. Sie wollen einfach nicht.

Aber die Welt der Zimmerpflanzen ist groß und da findet sich für jeden der passende, grüne Mitbewohner. Neben dem richtigen Standort, sollte bei der Auswahl auch das Wachstum und die Harmonie mit der übrigen Einrichtung bedacht werden. Das gilt besonders für große, baumartige Pflanzen. Baumfarne kommen in großen Räumen wunderbar zur Geltung. Sie wachsen langsam und dürfen nicht eingeengt stehen. Auch als Raumteiler eignen sie sich hervorragend. Die Zimmerlinde ist der Klassiker unter den grünen Zimmerpflanzen. Sie wächst üppig und ist pflegeleicht. Die großen, leicht transparenten Blätter lassen sie zu einem Highlight im Raum werden. Liebhaber exotischer Gewächse kommen mit der Goldfruchtpalme auf ihre Kosten. Sie wächst in ihrer tropischen Heimat mehrere Meter hoch, aber auch mit einer Höhe von über 1,20 Meter ist sie im Raum eine stattliche Erscheinung.

Lesen:  Gebrauchte Gerüste Systemgerüste im Einsatz

Neben den grünen Gewächsen sind aber auch blühende Pflanzen sehr beliebt. Begonien, Orchideen, Lilien und viele andere Sorten sorgen für Farbe und sind herrlich anzusehen. Damit sie gut gedeihen, sind Standort und Gießverhalten bei Topfblühern sehr genau zu beachten. Kakteen und Sukkulenten gehören ebenfalls zu den oft gewählten Zimmerpflanzen. Sie wirken besser, wenn sie getrennt von anderen Pflanzen stehen. In unterschiedlich hohen Gefäßen kommen sie gut zur Geltung.

1b18e2b5655748bd91caf93199157874