Zweiholmtreppen

Auf der Suche nach optisch und stilistischen Mitteln entwarfen fleißige Männer immer schönere Entwürfe von Treppen, welche als ein zigstes Ziel hatten den Raum des einfachen Menschen zu bereichern und ihm ein Gefühl von Identität zu geben. Eine engere Bindung – eine Bindung zu seinem Haus, ein eigen es schönes Haus. Die Einholmtreppen gehörten ohne jeden Zweifel zu einem solchen Ergebnis, diese Treppen stapelten ihre Stufen auf einem zentralen Balken und erzeugten so ein aerodynamisches Gefühl. Dieser Stil wird besonders von Anhängern des 90er oder 20er Stils bevorzugt.

Manche Leute bevorzugen dennoch etwas sicher und nutzen statt dessen das Konzept der Zweiholmtreppe, welche Zwei tragende Balken benutzt – was der ganzen Konstruktion einiges an Stabilität verleiht. Diese Träger sollten im Idealfall aus einem massiven Material gebaut sein, hier nutzen die Ingenieure und Zimmerleute meist guten Edelstahl oder schönes Holz für. Auch die Treppenstufen werden meist aus Holz gebaut, was auf den besonderen Stil zurückzuführen ist. Holz ist eines der Materialien die sich bestens für derartige Bauten eines neueren Stils eignet, da Holz wieder in Mode kommt und die Häuser der Mittel und Oberschicht ziert. Gewiss bergt es gewisse Nachteile, insbesondere was das Feuer betrifft aber die meisten Leute sind bereit darüber hinwegzusehen und stattdessen eine äußerst schöne und geschmeidige Holztreppe zu erhalten.