Wendeltreppen

Wendeltreppen drehen sich (rechts- bzw. linksdrehend) in Form einer Schraube um das Treppenauge. Sie besitzen in ihrer Mitte ein offenes Treppenauge. Zu den Wendeltreppen gehören sämtliche Treppen, die nicht gradläufig sind. Da der Treppenlauf gebogen ist, sind ihre Auftritte verschieden groß, am schmalsten am Treppenauge und äußerst breit an der Außenwand vom Treppenhaus. Die Lauflinie kann von der jeweiligen Person, die die Treppe begeht, festgelegt werden. Meist laufen sich Wendeltreppen komfortabler als gradläufige Treppen.

Unterschiede zu anderen Treppenarten

Wendeltreppen haben im Gegensatz zu Spindeltreppen ein offenes Treppenauge in der Mitte, um das sich die Stufen wie bei einer Schraube nach oben winden und dabei ein- oder mehrmals den Ausgangspunkt erreichen. Diese sehr schöne, geschwungene Treppenart sieht man jedoch nur selten, obwohl die Wendeltreppe bei entsprechenden Materialmix aus Glas und Stahl oder Holz und Stahl in jedem Fall eine optische Bereicherung ist.