Unverzinsliche Einlage

Bausparkassen verzichten auf eine Abschlussgebühr für den Vertrag, wenn der Anleger dafür eine unverzinsliche Einlage begleicht. Dieses Geld wird dann auf einem Sonderkonto so lange geparkt, bis der Bausparvertrag auch vertragsgerecht genutzt wird, wie über die Beanspruchung eines Darlehens oder der Auszahlung des Guthabens nach der vorgeschriebenen Anlagezeit. Zinsen werden auf diese Einlage, wie der Name schon sagt, nicht gezahlt.