Sondermann Baumaschinen

Die Firma Sondermann aus dem hessischen Göttingen hat sich zunächst auf die Vermietung von Landmaschinen spezialisiert und somit den umliegenden Bauern recht oft helfen können. Doch als ein guter Freund des Geschäftsführers die Idee hatte, zusätzlich zur Vermietung von Landmaschinen auch noch Baumaschinen zu vermieten, wurde die Idee sehr schnell in die Tat umgesetzt. Das Unternehmen etablierte sich auch bei den Bauunternehmen in der näheren Umgebung als ein sehr guter Geschäftspartner. Da vor allem spezielle Baumaschinen aufgekauft wurden und speziell diese nicht nur an die Baufirmen der Umgebung, sondern auch in Südhessen, war die Kapazität des Unternehmens fast ausgeschöpft, da nicht genügend Firmengrundstück vorhanden war.

Schnell entschloss man sich, in Neuendorf ein großes Grundstück zu kaufen und dort vor allem genügend Stellplätze für die mittlerweile sehr beliebten Sondermaschinen zu haben. Das Geschäft lief gut, die Vermietung von Landmaschinen trat ein wenig in den Hintergrund, und plötzlich war der Name Sondermann Baumaschinen in Süddeutschland ein Begriff. Was sich zudem als ein Glücksfall entwickelte, war der Fall der Mauer im Jahre 1989. Schnell machten sich viele kleinere Unternehmer mit verschiedenen Dienstleistungen selbstständig, und auch die Vermietung der Baumaschinen boomte selbst in den östlichen Bundesländern. Immer mehr Maschinen wurden aufgekauft, und nun entstand eine ganz besondere Firmenphilosophie, dass eine Baumaschine, die 24 Monate lang auf dem Bauhof steht, totes Kapital ist und verkauft werden muss.

Auch dieses Konzept ging voll auf, denn nun standen nicht mehr so viele Maschinen auf dem Hof, und selbst bei langfristiger Vermietung wurde nicht sofort ein gleiches Gerät angeschafft. Längst ist man von dem Prinzip abgewichen, nur die absoluten Sondermaschinen zu vermieten, sondern schaffte sich beispielsweise auch die verschiedensten Arten von Minibaggern, Raupenbaggern und Kipplader an, um den Kunden sofort die richtige Maschine anbieten zu können. Selbst die kleinen Ausführungen der Straßenwalzen wurden, da bereits des Öfteren eine Nachfrage bestand, angeschafft.

Mittlerweile hat sich das Einzugsgebiet der Sondermann Baumaschinen derart vergrößert, dass sogar aus Bayern und auch aus dem Schwarzwald Kunden nach Hessen reisen, um sich dort ihre benötigte Maschine zu mieten. Die Konstellation der Firma ging auf, und heute könnte man sich einfach nicht mehr vorstellen, wie es am Ende gekommen wäre, wenn man sich bis heute nur mit der Vermietung von Landmaschinen beschäftigt hätte. Für die nächsten Monate überlegt man sich bereits, ob man die Geschäftserweiterung auch nach Sachsen und Brandenburg erweitern sollte. Wer sich bei Sondermann Baumaschinen eine Baumaschine mietet oder eine der wenigen zum Verkauf stehenden Maschinen erwirbt, kann sich sicher sein, eine sehr gute Wahl getroffen zu haben.