Mobilroder

Ein Mobilroder ist ein Sonderfahrzeug der Forstwirtschaft und hauptsächlich für die Bearbeitung von gefällten Bäumen innerhalb des Waldes vorgesehen. Der Mobilroder besitzt auf der Hinterseite einen Motor mit Allradantrieb. Es gibt den Mobilroder in zwei verschiedenen Ausführungen. Die etwas kleinere Art besitzt eine Knicklenkung, während bei der großen Ausführung nur die Vorderachse lenkbar ist. An seiner Vorderseite befinden sich zwei Ausleger, von denen der untere die Aufgabe hat, den Baumstamm festzuhalten, während sich am oberen Ausleger eine spezielle Fräseinrichtung befindet. Diese Fräseinrichtung enthält vier voneinander abhängige Fräsköpfe, welche sich in gebogener Form um den Stamm legen. Sollte der zu rodende Stamm zu dick sein, wird die Fräse zweimal angesetzt.