CDL

Was ist das? Kann man CDL verwenden und wenn Ja, für was?

CDL ist die Abkürzung für eine Chlordioxidlösung – eine Flüssigkeit, die in kurzer Zeit gegen Krankheitserreger, Bakterien (einschließlich Legionellen, Sporen, Algen, Pilze und sogar verschiedene Viren einschließlich Ebola-Virus) kämpfen kann. Diese Methode hat sich als harmlos erwiesen zur Reinigung von Trinkwasser und ist daher für den internen Gebrauch zugelassen. Viele Menschen auf der ganzen Welt haben diese Eigenschaft gleichzeitig mit MMS (das auch Chlordioxid enthält) durch interne oder externe Anwendungen erfolgreich genutzt.

4% Salzsäure und 55% Natriumchlorit

Salzsäure 4 % und Natriumchlorit 25 % als CDL/MMS Lösung
Salzsäure 4 % und Natriumchlorit 25 % als CDL/MMS Lösung

Jetzt hat CDL einen weiteren großen Schritt nach vorne gemacht, weil es sanfter, toleranter und geschmackloser geworden ist. Darüber hinaus ist CDL pH-neutral und bewirkt eine Energieerhöhung. Daher ist es einfacher, sicherer, angenehmer und beeindruckender als MMS.

Wo wird CDL – CDS angewendet?

Auf diese Weise können Sie Lösungen erstellen, die zuvor bestehenden Probleme lösen. Jetzt können Sie für Ihre Gesundheit verantwortlich sein, nicht nur für sich selbst, sondern auch für Ihre Familie. Weil CDL sehr gut für Erwachsene, und sogar Pflanzen und Tiere geeignet ist.

Erfolge – Erfahrung mit Chlordioxid

Bei unserem Hund Rocky hat es sehr gut gegen Entzündung am Schwanz (durch Leishmaniose) geholfen. Bei meiner Frau gegen Fußpilz, der diese schon seit fast 40 Jahre quälte…