Luxemburger-Gitter

Luxemburger-Gitter – die Absperrung mit Werbemöglichkeit

Überall dort, wo eine kurzfristige Absperrung von Strecken und Flächen benötigt wird, wo Besucherströme geleitet werden sollen oder der Einlass zu kontrollieren ist, kommen Luxemburger-Gitter gerne zum Einsatz. Die flexiblen und leichten Gitter mit einem Gewicht zwischen 15 und 25 kg sind leicht zu transportieren und bieten hinsichtlich der Absperrungslänge und -form viele Möglichkeiten. Sie sind jedoch nicht geeignet, wenn es darum geht, hohe Sicherheitsanforderungen gegen drängelnde Menschenmassen zu gewährleisten. Dafür sind die Polizei- oder Hamburgergitter mit einem weitaus höheren Gewicht und einer zusätzlichen Trittfläche gedacht. Auf Messen und bei Sportveranstaltungen sowie als Straßenabsperrungen sind Luxemburger-Gitter aus verzinktem Stahlrohr häufig zu sehen.

Mit einer Höhe von 1,10 m und einer Breite von 2,50 m lasen sich die einzelnen Gitter untereinander verbinden, auch Winkelabsperrungen sind damit schnell zu realisieren. Für variable Besucherleitsysteme bei Veranstaltungen und Messen haben sich Luxemburger-Gitter seit jeher bewährt. Große Diskotheken mit entsprechendem Besucherandrang verzichten auf diese Gitter ebenfalls nicht. Luxemburger-Gitter, die auch Mannesmanngitter oder Mannheimergitter genannt werden, bieten zudem die Möglichkeit, Werbebanner zu präsentieren. Im Sponsoring ist das von großer Bedeutung, aber auch Unternehmen haben so die einmalige Chance, eine Vielzahl von Menschen bei Veranstaltungen mit ihrer Werbung zu erreichen.

Wer regelmäßig Luxemburger-Gitter zur Absperrung relevanter Bereiche benötigt, der ist mit dem Kauf gut bedient. Bei einmaligen Sportereignissen, kurzfristigen Straßensperrungen oder anderen Veranstaltungen ist die Miete in Betracht zu ziehen. Firmen, die Luxemburger-Gitter verkaufen, bieten oftmals auch die Miete inkl. Transport, Auf- und Abbau an. Wer zum ersten Mal eine Absperrung dieser Art durchführen will, der sollte sich zunächst beim zuständigen Ordnungsamt erkundigen, ob hierfür keine besonderen Vorschriften bzgl. der Absperrung erfüllt werden müssen und das Luxemburger-Gitter auch wirklich geeignet ist. Denn es kommt gar nicht mal so selten vor, dass die Behörden hier bei Veranstaltungen kontrollieren und bei fehlender Sicherheit zu Recht keinen Spaß verstehen