Kork

Temperatur beeinflusst unsere Wohnqualität

“Heiß” und “kalt” sind Worte, die man benutzt, um Temperaturen zu beschreiben. Temperatur ist aber nicht einfach ein Maß für “heiß” und “kalt.” Technisch ist es ein Maß für die molekulare Bewegung. Wird Energie einem Stoff hinzugefügt, um die molekulare Bewegung zu erhöhen, so steigt die Temperatur. Bewegen sich die Moleküle langsamer, so sinkt die Temperatur. Eine der grundlegenden Regeln der Physik ist: Energie bewegt sich von warm zu kalt (der sogenannte erste Hauptsatz der Thermodynamik.) Der “Absolute Nullpunkt” oder -273 °C ist das Fehlen einer definierten molekularen Bewegung. Grundsätzlich spiegelt sich dieser Gedanke auch im Hausbau und bei der Dämmung immer wieder.

Was ist Dämmung?

Dämmung bzw. Isolierung auf einem elektrischen Draht hält den Menschen davon ab, einen elektrischen Schlag zu erleiden. Im Haus macht man sich die Dämmung zunutze, um Kalt und Warm zu kontrollieren und zu steuern. Somit ist es möglich, die Wärme dorthin zu leiten, wo man sie haben möchte. Die Isolierung besteht aus Material, das den Energieaustausch hemmt. (Es ist das Gegenteil von einem Leiter.) Bei Strom gehören Kunststoff, Gummi, Glas oder Keramik zu den Isolatoren. Im Falle der Dämmung von Temperatur, ist eine Isolierung von Material, das mit viel Luft gefüllt ist, nützlich. So ist beispielsweise Kork ein guter Isolator. Wenn man ein Stück Kork auseinander bricht, sieht man, dass es einerseits ein sehr leichtes Material und andererseits sehr viel mit Luftkammern besetzt ist. Jede gefüllte Luftkammer hebt den Wert der Isolierung. Neben Kork gibt es noch die Möglichkeit, Häuser mit Styropor, Glasfaserisolierungen oder festen Schaum zu dämmen. Es gibt ungefähr 2.200.000 Hektar Wald-Kork weltweit, 33 % in Portugal und 23 % in Spanien. Die jährliche Erzeugung beträgt rund 340.000 Tonnen, 52 % aus Portugal, 32 % aus Spanien, Italien 6 %. Sobald die Bäume über 25 Jahre alt sind, werden sie entrindet, um den Kork zu erhalten. Die Bäume leben etwa 200 Jahre. Die ersten beiden Ernten produzieren schlechtere Qualität an Kork.

Die Bedeutung von Kork in unserer Zeit

Die Kork-Industrie wird allgemein als umweltfreundlich betrachtet. Die Nachhaltigkeit der Produktion und die einfache Wiederverwendung von Kork-Produkten und Nebenprodukten sind zwei seiner markantesten Aspekte. Korkeichenwälder verhindern auch Wüstenbildung und sind die Heimat verschiedener bedrohter Tierarten. Korkeichenwälder sind zum Großteil der Lebensraum für den Iberischen Luchs, eine der am meisten bedrohten Katzenarten auf der Welt. Kork ist durch die Elastizität in Verbindung mit seiner nahezu undurchlässigen Dichte weiterhin gut als Material für Flaschenverschlüsse geeignet, insbesondere für Weinflaschen. Kork ist mit seiner niedriger Dichte auch ein geeignetes Material für die Fischerei als Schwimmer. Auch für Bojen sowie für Griffe für Angelruten wird Kork als Alternative zu Neopren eingesetzt.