Klinkerfassade

Eine Klinkerfassade wird als Vormauerschale ausgebildet und schützt perfekt vor sämtlichen Witterungs- und Umwelteinflüssen. Außerdem ist sie so gut wie wartungsfrei und sehr langlebig. Man kann die Klinkerfassade sowohl aus Natursteinen und Kalksandsteinen als auch aus Klinkern und Vormauerziegeln errichten. Diese müssen jeweils zwischen 9 und 11,5 Zentimeter dick sein.

Man verbindet die zwei Schalen mit Hilfe von Drahtankern, die man im Hintermauerwerk verankert. Bevor man die Außenschale aufmauert, kann man optional eine Dämmung anbringen. Auch kann die Fassade mit Keramik- oder Ziegelriemchen verkleidet werden, was traditionell so gemacht wird