Gerüstlöcher

Beim Aufbau eines Fassadengerüstes für Hausbau und Gewerbebau muß nach Vorgabe der Bau-BG entsprechend der Zuglast des Gerüstes eine Befestigung des Gerüstes per Haken/Ösen mit dem Bauwerk (Putz/WDVS/Klinker/Mauerwerk usw.) verbunden werden.

Durch diese Verbindung kann das Gerüst nicht mehr nach “Hinten” kippen.

Problem ist meistens, das die Gerüstlöcher in der Fassade nach dem Abbau des Baugerüst, noch verschlossen werden müssen, bei einer fertigen Putzfassade sieht man leider in der Regel die schlecht verschlossenen Dübellöcher/Gerüstlöcher…