Garten-Landschaftsbau

Die Profis aus dem Garten- und Landschaftsbau kommen oftmals dann zum Einsatz, wenn ein Haus gebaut wird und erstmals ein Garten angelegt werden soll. Dabei gelten Landschaftsbauer als wahre Künstler, denn sie sind in der Lage, aus einem brachliegenden Bauland einen wunderschönen Garten zu erstellen.

Nicht nur der Garten ist sein Arbeitsgebiet

Dabei handelt ein Landschaftsgärtner immer ganz klar nach den Angaben seines Auftraggebers. Hierfür wird zunächst die Vorstellung des Bauherrn über den zu erstellenden Garten konkretisiert, wobei der Landschaftsgärtner eigene Ideen mit einbringt. Im Anschluss geht es an die Umsetzung. Hierbei organisiert der Landschaftsgärtner alle erforderlichen Arbeitsschritte selbst, sodass er am Ende den fertigen Garten präsentieren kann. Allerdings ist nicht nur die komplette Konzeption und Umsetzung von einem Garten die Aufgabe des Landschaftsgärtners. Man kann ihn auch mit der Veränderung oder Optimierung eines bestehenden Gartens beauftragen.

Des Weiteren kann er auch einfach nur als Ideengeber fungieren oder Angaben darüber machen, ob bestimmte Gartenvorstellungen des Bauherrn überhaupt realisierbar sind. Daneben kann man einen Gartenbauer auch nur für bestimmte Tätigkeiten und Bauvorhaben in einem Garten beauftragen, wie beispielsweise der Anlage von Wegen oder Auffahrten.

Pflaster – Pflasterarbeiten

Somit übernehmen Landschaftsbauer auch die erforderlichen Pflasterarbeiten rund um ein Haus, wobei man hierbei vor der Beauftragung immer einen Preisvergleich machen sollte, denn unter Umständen könnte ein Pflasterer an dieser Stelle günstiger sein, als ein Landschaftsbauer.

Die Kosten für die komplette Realisierung eines Gartens durch einen Landschaftsbauer können mitunter sehr hoch sein. Hinzu kommen noch die Kosten für die Pflanzen, den Rasen, Kies, Pflastersteine sowie vielen weiteren Elementen, die in einem Garten ihren Platz finden können. Bei der Kalkulation der jeweils auszuführenden Arbeiten und der Pflastersteine muss immer das jeweils verwendete Material berücksichtigt werden. Dabei gilt als Maßstab ein Preis von 16 bis 20 Euro für Natursteine pro Quadratmeter. Betonsteine sind etwas günstiger und liegen im Durchschnitt bei sechs bis zwölf Euro pro Quadratmeter.