Fliesen

Fliesen finden in einem Haus in sehr vielen Bereichen Anwendung. Häufig ist dies genau dort der Fall, wo mit viel Verschmutzungen oder mit Feuchtigkeit zu rechnen ist. Daher kommen Fliesen vermehrt im Flur- und Kellerbereich, im Badezimmer und in der Küche zum Einsatz.

Der Steinharte – schöne – edle Fußbodenbelag

Fliesen zeichnen sich als Boden- und Wandbelag dadurch aus, dass sie sehr robust und langlebig sind. Dabei kommt es aber auch immer darauf an, welche Art der Fliesen man für welchen Wohnbereich auswählt. Daneben spielt auch die Größe, die Form und Farbe bei den meisten Bauherren eine entscheidende Rolle. Um später ein harmonisches Aussehen erreichen zu können, sollte man niemals große Fliesen für eine kleine Fläche wählen. Die Anordnung von größeren Fliesen in kleinen Räumen macht den Raum optisch noch kleiner als er eh schon ist.

In den meisten Räumen bestimmt das Material, welche Fliesen zum Einsatz kommen. Im Fachhandel kann man unterschiedliche Fliesen, wie Terracottafliesen, Mosaikfliesen, Granitfliesen oder Natursteinfliesen kaufen. Dabei sind die Fliesen aus Terracotta recht beliebt, denn sie haben einen sehr natürlichen Charakter und gehören zu den rustikalsten Bodenbelägen. Des Weiteren gerne gewählt werden Mosaik-Fliesen, die man auf dem Boden zu Bildern zusammensetzen kann. Sie finden überwiegend im Flurbereich ihren Einsatz und dienen dort als stylisches Einrichtungselement.

Natursteinfliesen sind im kommen

Ebenso beliebt sind Fliesen aus Naturstein, denn auch sie zeichnen sich durch ihr sehr natürliches Aussehen aus und sind dazu noch sehr robust. Natursteinfliesen finden daher vermehrt im Wohnzimmer ihren Einsatz, vor allem dann, wenn eine Fußbodenheizung geplant ist. Fliesen verlegen ist eine Arbeit, die man auch problemlos selbst erledigen kann.

Mit ein wenig Übung ist das Verlegen gar nicht so schwer. Wer sich allerdings vor dieser Arbeit scheut, der sollte einen Fliesenleger aufsuchen und von ihm diese Arbeit erledigen lassen. Finden kann man ihn, wie viele andere Handwerker auch, über das Internet oder dem örtlichen Branchenbuch.