Edelstahltreppen

Edelstahltreppen sind eine Spielart der Stahltreppen. Sie werden in repräsentativen Gebäuden eingesetzt, bei anspruchsvollen Umweltverhältnissen und wenn der Stahl spezielle Ansprüche erfüllen soll.

Edelstahltreppen sind eine Spielart der Stahltreppen. Sie werden in repräsentativen Gebäuden eingesetzt, bei anspruchsvollen Umweltverhältnissen und wenn der Stahl spezielle Ansprüche erfüllen soll.

Edelstahltreppen sind sehr vielseitig einsetzbar, da sie im Außen-, und auch im Innenbereich benutzt werden können. Außen werden sie oft als Nottreppen benutzt, da sie sehr stabil sind und auch bei höheren Temperaturen nicht verbrennen. Daher werden sie auch gerne als Feuerschutztreppen bezeichnet. Außen bestehen sie maist ganz aus Stahl, wie zum Beispiel bei dem Eiffelturm, doch im Innenbereich werden sie mit vielen anderen, edel aussehenden Materialien kombiniert. So sind gerade Edelstahltreppen mit Holztrittbrettern in der letzten Zeit sehr beliebt geworden. Außerdem werden oft an die Geländer noch Glasscheiben zur Verzierung und zum Schutz kleiner Kinder angebracht.

Gerade die Kombination mit Holz und Glas sind Edelstahltreppen sehr beliebt, da sie mit diese Kombination sehr edel aussehen. Edelstahltreppen gibt es weiterhin aber auch als Podesttreppen oder Rundholmtreppen, bei denen auch nur das Gerüst und das Geländer aus Stahl besteht. Treppen dieser Art werden gerne vor Häusern als Eingangstreppe benutzt und oft wird dort das Edelstahlgerüst mit Marmorplatten bestückt, was dann sehr edel aussieht.

Außerdem gibt es Edelstahltreppen auch als Wendeltreppen, welche gerade im Außenbereich genutzt werden. Neben Edelstahltreppen werden kaum andere Treppen so oft im Außenbereich benutzt, wie diese. Das ist gerade wegen der hohen Robustheit bei wirklich jeder Witterung. So sind Edelstahltreppen eigentlich die beliebtesten Außentreppen. Also können Edelstahltreppen sowohl stilvoll im Innenbereich, als auch als robust im Außenbereich eingesetzt.