Dingliche Absicherung

Gerade bei hohen Kreditsummen, wie sie bei einer Immobilienfinanzierung zu finden sind, werden die Geldgeber nicht auf die dingliche Absicherung verzichten. Hiermit ist eine Sicherungsstellung gemeint, die der Kreditnehmer gegenüber der Bank abgeben muss. Bei den Immobilienfinanzierungen geschieht dieses in den meisten Fällen über das Eintragen der Grundschuld in dem Grundbuch der Immobilien.