Bauzaun

Ein mobiler Zaun – Mobilzaun, ist eine vorübergehende Abgrenzung, Barriere oder ein Schutz für jeden Ort. Wenn es für eine feste Baustelle verwendet wird, ist es Teil der Baustellenausrüstung/Baustelleneinrichtung. Der Begriff “Bauzaun” oder “Baustellenzaun” leitet sich vom ursprünglichen Zweck des Schutzes von Baustellen ab. Heutzutage verwenden die meisten von ihnen standardisierte verzinkte Drahtgitterelemente mit einer Länge von etwa 3,50 m und einer Höhe von 2,00 m. Ihre Füße sind Zaunfüße/Bauzaunfüße/Bakenfüße vor Ort aus Beton oder recyceltem Kunststoff.

Abmessung Typen Arten

Andere Längen und Höhen sind ebenfalls erhältlich, z.B. Länge 3,50 Meter, Höhe 1,10 Meter oder Länge 2,20 Meter und Höhe 2,00 Meter – Ausgleichelemente). Dieses modulare System und diese Flexibilität haben dazu geführt, dass fast alle vorübergehenden Verschlüsse und Sicherheitsmaßnahmen weit verbreitet sind. Darüber hinaus wurden nach wie vor Gebäudezäune nach den besonderen Anforderungen an Privatsphäre, Staub- und Unfallschutz oder aus gestalterischen Gründen separat angelegt, wobei diese Zäune überwiegend aus Holz oder Holzwerkstoffen bestanden.

Bauzaun Aufstellen – Aufbauen

Bauzaun aufstellen, aufbauen, Video mit Aufbau und Verbinden der Bauzaunelemente per Verbinder.

Mit dem starten des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung!

Das Aufstellen der Bauzäune muß behördlich Genehmigt werden, Anforderungen an die Aufstellung und Ausführung des Bauzaunes ist die Standsicherheit, gerade bei starkem Wind, darum ist ein ebener und fester Untergrund wichtig.