Baumaschine

Selbst ist der Mann – nach diesem Motto gehen viele bei anfallenden Arbeiten beim Hausbau und anfallenden Instand- oder Modernisierungsmaßnahmen vor. Allerdings wird für die eine oder andere Arbeit in der Regel auch eine entsprechende Baumaschine benötigt. Jetzt wäre es aber zu viel verlangt, wenn jeder ein ganzes Arsenal an Baumaschinen sein Eigen nennen würde. Deshalb gibt es heutzutage die Möglichkeit, Baumaschinen auszuleihen. Natürlich kann man Baumaschinen auch käuflich erwerben. Das hängt davon ab, welche Baumaschinen man benötigt.

Was versteht man unter diesem Begriff?

Unter dem Begriff Baumaschinen werden Maschinen bezeichnet, die beim Transport von Baumaterial und beim Ausführen von Bauarbeiten selbst behilflich sind und üblicherweise über einen Antrieb (Motor) verfügen. Baumaschinen werden in jeder Branche des Baus eingesetzt und sind deshalb in sehr unterschiedlichen Varianten zu haben.

Die größten Baumaschinen sind Kräne, die im Hausgebrauch sehr selten zum Einsatz kommen. Hier werden oft Rüttelplatten, Parkettschleifgeräte oder Mörtelpumpen verwendet. Mit diesen wenigen Beispielen soll demonstriert werden, wie groß und vielfältig die Familie der Baumaschinen ist.

Gerade im Sommer begegnet man ständig Baumaschinen. Dann schießen die verschiedensten Baustellen wie Pilze aus dem Boden und Baumaschinen tragen wesentlich dazu bei, dass diese Baustellen schnell und mit geringerem Arbeitsaufwand erledigt werden.

Die Entwicklung der Baumaschinen ist ganz eng mit der Entwicklung anderer Maschinen verbunden. Gebaut wurden die Maschinen in allen Bereichen als Hilfsmittel für den Menschen. Maschinen bringen ein Vielfaches der Muskelkraft des Menschen zum Vorschein. Und so ist es auch bei den Baumaschinen. Wenn man bedenkt, wie mühsam in manchmal jahrelanger Handarbeit in vergangenen Jahrhunderten und Jahrtausenden Bauwerke, Straßen, ja ganze Städte errichtet wurden, ist einem erst die Bedeutung der Baumaschinen für die Menschheit bewusst. Mit diesen können wir noch höher, noch größer und vor allen Dingen noch schneller bauen.

Baumaschinen lassen uns sogar Träume verwirklichen. Mit Hilfe von gebrauchten Baumaschinen können wir unser Wunschhaus aufbauen. Ein Leben ohne Baumaschinen ist einfach nicht mehr denkbar. Deshalb sind Baumaschinen überall erhältlich. Man hat die Wahl zwischen neuen Baumaschinen, gebrauchten Baumaschinen und Baumaschinen zum Mieten. Wie man nun zu seiner benötigten Baumaschine kommt, hängt von der Art der Baumaschine ab. Nicht jede Baumaschine ist für einen Privatmann zu bekommen. Viele sind nur bestimmten Baubranchen vorbehalten. Dazu kommt, dass sie gar nicht für private Arbeiten aufgrund ihrer Größe oder ihres Könnens einsetzbar sind.

Der Maschinenführer – Baumaschinenfahrer

Benötigt man eine spezielle Baumaschine mit einem Maschinenführer/Baumaschinenfahrer, der entsprechende Kenntnisse besitzt, so wendet man sich am besten an eine Fachfirma. Will man sich dagegen selbst versuchen, bekommt man in einem Baumaschinenverleih eine fachgerechte und ausführliche Anleitung für die jeweilige Maschine. Andere Baumaschinen wiederum sind im Baumarkt erhältlich und setzen keine speziellen Kenntnisse für ihren Gebrauch voraus. Damit wird noch einmal deutlich, wie umfangreich der Begriff Baumaschinen ist. Auf Baumaschinen kann heute in keinem Baubereich mehr verzichtet werden.