Balkentreppen

Als Balkentreppe bezeichnet man eine bestimmte Form Treppe, wo die Trittstufen auf einem Träger aufliegen, der als Holm bezeichnet wird.

Diese Träger, die zudem eine künstlerische Gestaltung besitzen können, bestehen meist aus Holz, Breittschichtholz, Stahl oder Stahlbeton.

Treppen die mit nur einem tragenden Balken aus einen der oben genannten Bauarten auskommen, und zudem mit aufgesattelten Stufen ausgestattet sind, bezeichnet man als Einholmtreppen. Durch Verstrebungen erreicht man, dass die Trittstufen sicher und vorallem kippsicher auf dem Träger befestigt sind.

Jedoch wird der Träger, also der Holm, auch einer Biegebelastung ausgesetzt.

Ebenso belastet eine Drehbelastung die Stabilität des Holmes, und da der Holm deshalb meist in der Mitte der Treppe angeordnet wurde, nennt man die Treppe daher auch Mittelholmtreppe.

Folglicherweise ist die Zweiholmtreppe daher eine Treppe die aus zwei tragenden Balken besteht.

Es empfiehlt sich jedoch, die Stufen massic auszuführen. Egal ob in Holz oder Stahlbeton, die Elastizität und die Robustheit werden gestärkt – die Blockstufentreppe erfüllt ihren Zweck.

Als Material kommt auch Stahl in Frage, da dieser nicht nur im Industrie- und Gewerbebau eingesetzt wird. Tragende Teile wie Treppen-wangen oder -holme aus Profilstahl sind weit verbreitet.

Selbst Treppenläufe und Handläufe können aus Stahl gefertig sein – hier sind keine natürlichen Grenzen gesetzt.