Absperren

Nichts ist beim Starten einer Baumaßnahme so wichtig, wie das Absperren aller Straßen, Wege und Plätze. Dabei sollte, bzw. muss auch dort abgesperrt werden, wo nicht direkt eine Straße an die Baustelle grenzt. Dies wäre zum Beispiel bei einem Feld der Fall. Dabei muss nicht nur für Baumaßnahmen am Haus abgesperrt werden, sondern auch für Ausbesserungsarbeiten der Straße. Doch auch für Events, Konzerte und größere Veranstaltungen müssen öfters Straßen abgesperrt werden. Doch wie kann man am besten die Straßen und Plätze absperren?

Günstig und effektiv kann man natürlich mit dem Bauzaun größere Plätze und Straßen so absperren, dass niemand mehr durch kommt. Das Absperren geht schnell und unkompliziert vom Veranstalter oder je nach vertraglicher Regelung auch vom Verleiher des Bauzauns. Dabei ist der Bauzaun insbesondere deshalb zu empfehlen, da er zügig geliefert wird und schnell aufgebaut ist. Sofern einmal kurzfristig weitere Bauzäune zum Absperren gebraucht werden, kann man alternativ auch bei anderen Firmen welche liefern lassen. Die Bauzäune sind einheitlich und daher völlig flexibel.

Nach dem Festival ist natürlich vor dem Festival und daher können die Bauzäune schnell wieder abgebaut werden, um dann anschließend woanders wieder die Straßen abzusperren.

Das Absperren der Straßen und Wege übernimmt meistens der Veranstalter selbst. Ebenfalls selbst Hand anlegen tut der Bauherr auf seiner Baustelle, wo er sich in der Regel selbst um den Auf- und Abbau der Absperrung kümmert. Obwohl man die Bauzäune zum Absperren relativ günstig bekommt, lohnt sich ein Kauf jedoch erst bei einer Mindesteinsatzdauer von 12 Monaten – durchgehend. Sofern man also Veranstalter ist und häufig Bauzäune zum Absperren braucht, kann es sich unter Umständen dennoch lohnen, die Absperrungen immer zu mieten. Somit fällt einem auf, dass man sich nicht nur um das Festival oder die Baustelle Gedanken machen muss, sondern auch um das Absperren. Sofern übrigens günstige Bauzäune gesucht sind, können wir gerne weiter helfen.