Einfamilienhaus Verbot der Grünen!

13. Februar 2021 0 Von holger renn

Die Grünen können nicht viel, eine Sache aber ganz gut, verbieten…

Einfamilienhäuser verbrauchen viel Bauland, viele Baustoffe und viel Energie

Die Grünen haben einen neuen Feind: Das Einfamilienhaus – der Traum vieler Familien in Deutschland. Immer mehr Politiker der Grünen (Bündnis90/Grüne) wollen den Bau von neuen Gebäude stoppen.

Nach dem Wohnhauspolitiker Chris Kühn (41) bläst Anton Hofreiter, der Vorsitzende der Fraktion, jetzt die gleiche Posaune. Hofreiter sagte im “Spiegel”: “Einfamilienhäuserr verbrauchen viel Platz, viel Baumaterial und viel Energie. Außerdem führen zu Zersiedelung und damit zu mehr Verkehr in der Stadt (Gürtel) UND auf dem Land.

Das bauen von Einfamilienhäuser wäre in der Zeit von Wohnungslos eine schlechte Sache, die nach Meinung/Wunsch der grünen Politiker unterbunden/verboten werden sollte…