Einfamilienhaus Verbot der Grünen!

13. Februar 2021 0 Von holger renn

Die Grünen können nicht viel, eine Sache aber ganz gut, verbieten…

Einfamilienhäuser verbrauchen viel Bauland, viele Baustoffe und viel Energie

Die Grünen haben einen neuen Feind: Das Einfamilienhaus – der Traum vieler Familien in Deutschland. Immer mehr Politiker der Grünen (Bündnis90/Grüne) wollen den Bau von neuen Gebäude stoppen.

Nach dem Wohnhauspolitiker Chris Kühn (41) bläst Anton Hofreiter, der Vorsitzende der Fraktion, jetzt die gleiche Posaune. Hofreiter sagte im “Spiegel”: “Einfamilienhäuserr verbrauchen viel Platz, viel Baumaterial und viel Energie. Außerdem führen zu Zersiedelung und damit zu mehr Verkehr in der Stadt (Gürtel) UND auf dem Land.

Lesen:  Bibliotheken für den Bücherwurm

Das bauen von Einfamilienhäuser wäre in der Zeit von Wohnungslos eine schlechte Sache, die nach Meinung/Wunsch der grünen Politiker unterbunden/verboten werden sollte…