Arthrose Heilen. Laut den Videos möglich.

Spannung in den Gelenken kann wohl verantwortlich für Entstehung von Arthrose sein
Holger Bild
Josef H. Renn

Lesen: Disclaimer

Wenn "Alternative Mittel/Medizin", dann nur meine Eigene Meinung. Nicht Nachmachen!

Arthrose ist ja nach Ansicht der meisten Ärzte nicht Heilbar… hier in dem Video ist ein Fitness-Coach der seine Grad 4 Hüftarthrose !! Erfolgreich durch Dehnen/Strecken, etwas Muskelaufbau und zuführen von Nährstoffe Erfolgreich bekämpft hat … VIDEO schauen

Spannung in den Gelenken kann wohl verantwortlich für Entstehung von Arthrose sein
Spannung in den Gelenken kann wohl verantwortlich für Entstehung von Arthrose sein

Update: Hier (Langzeit-Traktion Extension Gelenk = Knorpel kann wachsen…) kurz was über die Studie geschrieben, wo per Langzeit-Traktion der Gelenkspalt geweitet wurde und dann Knorpel wuchs…

Spannungsdruck im Gelenk = Arthrose

Vieles in diesem sehr guten Videos ist auch meine eigene Meinung. Starker Druck und Spannung auf das Gelenk kann das wachsen und reparieren von Knorpel behindern und auch Arthrose fördern.

Wenn die Spannung und damit der Druck vom Gelenk genommen wird (per Gelenkexpander oder Training) und entsprechend Nährstoffe zugeführt werden, die für den Aufbau von Knorpel fördernd sind, dann kann Knorpel sich reparieren und wachsen.

Der Knorpel Aufbau wird nicht innerhalb von Tagen oder Wochen geschehen. Das ganze kann Monate oder sogar Jahre dauern, auch der Abbau des Knorpels im Gelenk ist in der Regel ein schleichender Effekt welcher sich über einen längeren Zeitpunkt erstreckt.

Drei sehr gute Videos von dem Coach. Das letzte der drei Videos ist ein Update Video – unbedingt anschauen…:

TEIL 1 - Arthrose LÜGE 2.0. KNORPELAUFBAU. Das GEHEIMNIS meiner HEILUNG. Coach Cecil

Mit dem starten des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung!
TEIL 2 - Arthrose LÜGE 2.0. Das GEHEIMNIS meiner HEILUNG. Die WAHRE URSACHE. Coach Cecil

Mit dem starten des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung!

Hier ein Update nach ein paar Monate !

Schmerzen geheilt ? Update. Gelenke, Arthrose, Entzündungen HEILBAR. Coach Cecil

Mit dem starten des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung!

Weitere Links zum Hinweise das Arthrose Heilbar ist

Videos anschauen. Selber überlegen ob es für einen passt und wenn ja, machen! Das ist mein Tipp zum Thema!

DAS sagt die aktuelle Wissenschaft zum Thema

Die Wissenschaft hat bisher keine definitive Heilung für Arthrose gefunden. Arthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, bei der der Knorpel in den Gelenken abnutzt und Schmerzen und Steifheit verursacht. Es gibt jedoch verschiedene Maßnahmen, die helfen können, die Symptome zu lindern und den Fortschritt der Erkrankung zu verlangsamen.

Eine gesunde Lebensweise kann einen positiven Einfluss auf die Arthrose haben. Dazu gehört regelmäßige Bewegung, um die Gelenke zu stärken und flexibel zu halten. Dabei sollten jedoch gelenkschonende Aktivitäten wie Schwimmen oder Radfahren bevorzugt werden. Gewichtsmanagement ist ebenfalls wichtig, da überschüssiges Gewicht die Belastung der Gelenke erhöht.

Medikamente können auch zur Schmerzlinderung eingesetzt werden. Dabei handelt es sich meist um entzündungshemmende Medikamente oder Schmerzmittel. In einigen Fällen können Injektionen von Kortikosteroiden in das betroffene Gelenk vorübergehende Erleichterung bringen.

Physikalische Therapie kann bei der Verbesserung der Gelenkfunktion helfen. Das kann Übungen, Massagen oder den Einsatz von Wärme- oder Kältepackungen umfassen.

In schwereren Fällen kann eine Operation in Betracht gezogen werden, um beschädigten Knorpel zu reparieren oder das Gelenk zu ersetzen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Arthrose eine chronische Erkrankung ist und dass die Behandlung darauf abzielt, die Symptome zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern. Eine frühzeitige Diagnose und ein umfassendes Management der Erkrankung können jedoch dazu beitragen, den Krankheitsverlauf zu verlangsamen und die Beschwerden zu minimieren.

dc4f337f85a34878bbfa17014153b423

Schreibe einen Kommentar