Absicherung Rohbau

7. März 2021 0 Von holger renn

Die Absicherung des Rohbaus ist auf einer Baustelle mindestens genauso wichtig, wie die Baugrube vor Unfällen zu sichern. Als Rohbau wird alles ab der Bodenplatte, bzw. ab dem Fundament für den Keller bezeichnet. Damit die Ware des Tief- und Hochbauers geschützt wird und Personenschäden vermieden werden, ist die Absicherung des Rohbaus von Anfang an enorm wichtig. Der Rohbau sollte von allen Seiten so abgedichtet sein, dass weder kleine Kinder noch Jugendliche einfach durch den Bauzaun kommen können. Dabei sollte man bedenken, dass kleine Kinder sehr kreativ sind und jede noch so kleine Lücke ausnutzen können. Besonders bei Nacht oder schlechten Witterungsverhältnissen kann das Betreten der Baustelle für Kinder schnell gefährlich werden. Dies hängt zum Einen damit zusammen, dass im Rohbau meistens noch keine Türen und Fenster eingebaut sind und zum Anderen, dass Kinder fast jede Gefahr hoffnungslos überschätzen.

Lesen:  Durch Renovieren mehr Gemütlichkeit schaffen

Absicherung offener Rohbau muß sein!

Obwohl kleine Kinder nachts nichts auf der Straße zu suchen haben, muss man mit dieser Gefahrenquelle rechnen. Darum bringt auch das obligatorische Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ relativ wenig, denn eine Teilschuld wird man zumindest demjenigen übergeben, der für die Absicherung des Rohbaus zuständig war. Auch herumstehende Leitern können zu einer Gefahr werden, da diese Kinder zum Turnen verleitet. Diese können jedoch bei einem feuchten Boden schnell versinken oder gar wegrutschen. Darum ist die Absicherung des Rohbaus mittels eines vernünftigen Bauzauns enorm wichtig. Da die Absperrung des Rohbaus mittels eines Bauzauns weder teuer, noch aufwändig ist, ist es unverantwortlich, wenn man den Rohbau nicht entsprechend sichert. Insbesondere deshalb, weil man den Bauzaun nicht einmal mehr kaufen muss, sondern ihn direkt günstig bei uns mieten kann. Nicht kaufen sondern mieten heißt die Devise.

deff3dd9a277437fa696ed04d5e01383