PCR-Test in Österreich nicht zur Diagnostik geeignet

31. März 2021 0 Von holger renn

Das österreichische Gericht kam zu dem Schluss, dass PCR-Tests nicht zur Bestimmung der Infektiosität (Corona) geeignet sind. Dies steht unter Umständen im Zusammenhang mit einer Klage der FPÖ. Ende Januar wurde ihr das Treffen in Wien verboten. Die Partei reichte beim Wiener Verwaltungsgericht eine Klage ein. Das bewies, dass sie Recht hatte. Die Richter kritisierten die Coronapolitik der österreichischen Bundesregierung in großem Umfang.

Die Internetzeitung “Report 24” schrieb: “Aufgrund dieses Wissens ist es sicher, dass die Polizei Kritik an diesen Regierungssitzungen nicht länger verbieten darf.” Das Gericht kam zu dem Schluss, dass die Informationen des Wiener Gesundheitsamtes die Grundlage dafür sind das polizeiliche Versammlungsverbot. Die Abteilung „hat keine gültigen und evidenzbasierten Aussagen und Erkenntnisse zur Epidemie vorgelegt“.